Narbenentstörung

Narben können in vielen Fällen den Energiefluss unterbrechen und so unsere Gesundheit stören. Oft sind sie jahrzehntelang stumm und können irgendwann plötzlich zum Störfeld werden.


Ein durchtrenntes Muskelgewebe wird bei der Heilung durch zähes, relativ trockenes Narbengewebe ersetzt. Es wird schlechter durchblutet und hat dadurch auch eine verminderte elektrische Leitfähigkeit der Nervenimpulse. Die Entstehung von Krankheiten kann dadurch begünstigt werden. Es ist daher wichtig herauszufinden, ob und welche Narben an unserem Körper stören. Der Bauchnabel ist unsere erste Narbe, die wir bei der Trennung der Nabelschnur bei der Geburt erhalten (häufiger Störfaktor)


Es gibt verschiedene Techniken, um Narben zu entstören. Direkt an Ort und Stelle, mittels Massage und Schröpfen und einer Narbenentstörungscreme. Inneren Narben und Narben im Genitalbereich werden an den Füssen mittels Fussreflexzonenmassage entstört.

Behandlungsdauer -> 10-15 min. , Häufigkeit -> je nach Störung bis zu 10x


Die häufigsten Narbenstörfelder sind:

  • Bauchnabel
  • Impfnarben
  • Dammschnitte
  • Kaiserschnitt-Narben
  • Mandeln
  • Blinddarm-Narben
  • Narben nach Knie-Operationen