Funktionsmassage

Wird zur Optimierung und als Ergänzung in der klassischen Massage eingesetzt.   Die Funktionsmassage wird meistens am Anfang einer Therapie ohne Öl ca. 10-15 Min. angewendet.

 

Mit gezielten Griffen und Bewegungsabläufen werden Gelenke, Muskeln und Sehnen durch Rotationen und Dehnungen gelockert. Die Bewegung führen zur Mobilisierung der Gelenke und zur Dehnung längs gerichteter zugfester Fasern. Durch diese Massagetechnik kann ein normaler Bewegungsablauf wieder hergestellt werden.

 

Ausserdem kann man mit der Funktionsmassage durch spezielle Klopfungen, Schleim in den Bronchien lösen und die Atmung dadurch wieder verbessern.

   


Kurzfassung:

  • bessere Beweglichkeit der Gelenke
  • vermehrte Durchblutung der Gelenke und des benachbarten Muskels
  • verbesserte Körperhaltung
  • beugt Muskel- und Sehnenverkürzungen vor
  • lindert Schmerzen und Verspannungen
  • bessere Atmung durch Lösung des Schleims in den Bronchien